20171227_170003-01

Gut besucht war die Winterwanderung der Gräfenberger SPD. Neben Bürgermeister Hans-Jürgen Nekolla, dem ehemaligen SPD-Kreisvorsitzenden Reiner Büttner und Gemeinderätin Elisabeth Meinhard, waren viele Gräfenberger Bürger und Genossen dabei, so dass 27 Teilnehmer dabei waren.
Neben einem guten Schnaps einer konkurrierenden Partei (vom ehemaligen Igensdorfer Bürgermeister 😉 ) gab es auch jede Menge gute Gespräche und einen erfrischenden Spaziergang an Kemmathen vorbei nach Hohenschwärz.

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch in das Jahr 2018
Wir wünschen euch ein friedliches, frohes, besinnliches und ruhiges Weihnachtsfest. Auf dass wir und ihr mal auf andere Gedanken kommen als die Angst vom GroKodil gefressen zu werden. 😉 Kommt gut in das neue Jahr und vergesst eure aktuellen Sorgen und Probleme für ein paar Tage: Die Zeiten mögen sich ändern, aber Wohnungsnot war bereits vor 2000 Jahren in Betlehem ein Problem (Lk 2, 4-7):

Da machte sich auch auf Joseph aus Galiläa, aus der Stadt Nazareth, in das jüdische Land zur Stadt Davids, die da heißt Bethlehem, darum daß er von dem Hause und Geschlechte Davids war, auf daß er sich schätzen ließe mit Maria, seinem vertrauten Weibe, die ward schwanger. Und als sie daselbst waren, kam die Zeit, da sie gebären sollte. 7Und sie gebar ihren ersten Sohn und wickelte ihn in Windeln und legte ihn in eine Krippe; denn sie hatten sonst keinen Raum in der Herberge. Mehr lesen

Rekord: Über 3500 Neumitglieder in der BayernSPD

20. Dezember 2017

  • Uli Grötsch: Frischzellenkur tut der BayernSPD gut

Rekord bei Neumitgliedern: Über 3500 Menschen sind in diesem Jahr in die BayernSPD eingetreten. Das geht aus den vorläufigen Mitgliederzahlen für das ablaufende Jahr hervor. Demnach erhielten von Januar bis Ende November im Schnitt 309 Menschen pro Monat ihr neues SPD-Parteibuch. Der Generalsekretär der BayernSPD Uli Grötsch, MdB dazu: Mehr lesen

#SPDerneuern - Drei Bayern im Parteivorstand

08. Dezember 2017

  • Rückenwind aus Berlin für die Landtagswahl 2018

Drei aus Bayern im Parteivorstand der SPD – Die Delegierten des Bundesparteitags in Berlin haben die stellvertretende Landesvorsitzende Johanna Uekermann und Generalsekretär Uli Grötsch, MdB, im ersten Wahlgang in den Parteivorstand gewählt. Die Landesvorsitzende Natascha Kohnen wurde bereits am ersten Tag des Parteitags zur stellvertretenden Bundesvorsitzenden bestimmt. Natascha Kohnen dazu: Mehr lesen

Natascha Kohnen zur stellvertretenden Bundesvorsitzenden gewählt

07. Dezember 2017

  • Generalsekretär Uli Grötsch gratuliert
  • “Natascha Kohnen ist Bayerns starke Stimme in Berlin”
  • Dank an Florian Pronold für gute Arbeit in Präsidium und Vorstand

Landeschefin, designierte Spitzenkandidatin und jetzt stellvertretende Bundesvorsitzende der SPD: Natascha Kohnen wurde mit 80,1 Prozent der Stimmen auf dem Bundesparteitag in Berlin zur stellvertretenden Parteivorsitzenden gewählt. Der Generalsekretär der BayernSPD, Uli Grötsch, MdB, gratuliert: Mehr lesen

50 Prozent Frauen in den Bayerischen Landtag

SPD legt Eckpunkte für Gesetzentwurf zur Änderung des Landeswahlgesetzes vor – Nominierungsverfahren sind Grund für geringen Frauenanteil

Die SPD-Landtagsfraktion kämpft für eine bessere Repräsentation von Frauen im Bayerischen Landtag und hat heute (5. Dezember) Eckpunkte für eine Novelle des Bayerischen Landeswahlgesetzes vorgelegt. „Die paritätische Wählbarkeit von Frauen ist für uns die Voraussetzung für die gerechte Vertretung und Durchsetzung der politischen Belange und Interessen aller Bürgerinnen und Bürger. Mit dem Entwurf für ein reformiertes Landeswahlgesetz wollen wir für Frauen Parité im Landesparlament erreichen. Ohne gleichberechtigte Parlamente gibt es keine gleichberechtigte Gesetzgebung – und keine gleichberechtigte Gesellschaft”, erklärte die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Dr. Simone Strohmayr bei der Pressekonferenz im Bayerischen Landtag. Derzeit liegt der Frauenanteil im Bayerischen Landtag bei 28,3 Prozent. Frauen stellen aber 51 Prozent der Wahlberechtigten. Mehr lesen