10.000 Euro Strafe muss Lifeline-Kapitän Claus-Peter Reisch zahlen. Dieses Urteil fällte ein Gericht Mitte Mai 2019 auf Malta. Der Generalsekretär der BayernSPD Uli Grötsch MdB verurteilt dies scharf: "Das Urteil ist eine Farce. Wer Menschenleben rettet, verdient unseren Respekt, unsere Hilfe und Solidarität. Europa verrät seine Werte, wenn wir das Sterben im Mittelmeer weiter hinnehmen und die Retter bestrafen. Die Menschenwürde ist unteilbar."

Grötsch setzt nun Hoffnung in das angekündigte Berufungsverfahren. Er rief per Videobotschaft zu Spenden für die Mission Lifeline auf. Mehr lesen

Sie ist schon zur Tradition geworden: die Brauereiwanderung im Bayreuther Land. In diesem Jahr haben die WanderGenossinnen und WanderGenossen bei der 14. Brauereiwanderung unseren oberfränkischen SPD-Europakandidaten Martin Lücke an ihrer Seite. Sei auch Du recht herzlich dazu eingeladen, Deine Wanderschuhe zu schnüren!

Wann: Sonntag, 19. Mai 2019 um 10:00 Uhr
Wo: Treffpunkt bei Brauerei Krug in Breitenlesau Mehr lesen

Seenotrettung - Spendenaufruf für Mission Lifeline

14. Mai 2019

  • Grötsch: “Das Urteil ist eine Farce. Lifeline braucht unsere Solidarität.”
  • Noichl: “Urteil von Malta tritt Werte Europas mit Fußen.”

10.000 Euro Strafe muss Lifeline-Kapitän Claus-Peter Reisch zahlen. Dieses Urteil fällte ein Gericht auf Malta. Der Generalsekretär der BayernSPD Uli Grötsch MdB dazu: Mehr lesen

Europawahl: Endspurt bis zum 26

09. Mai 2019

  • ausgewählte Termine bis zum Wahltag

Katarina Barley kommt nach Nürnberg und München, Lars Klingbeil ist mit dem Info-Truck in Würzburg und die Europaabgeordnete Maria Noichl ist als Spitzenkandidatin der BayernSPD sowieso jeden Tag in einer anderen Ecke Bayerns unterwegs, ausgewählte SPD-Termine bis zum 26. Mai: Mehr lesen

„Wir wollen nicht nur Beton, sondern lebendige Quartiere, um die Lebensqualität vor Ort zu erhöhen“, betont der Bamberg-Forchheimer Bundestagsabgeordnete Andreas Schwarz anlässlich des Tags der Städtebauförderung am 11. Mai.
Seit Jahrzehnten trägt die Städtebauförderung entscheidend zur Entwicklung von Städten und Gemeinden bei. Am 11. Mai werden die Erfolge für Interessierte wieder besonders erlebbar: Alle Besucher können sehen, wie die Städtebauförderung vor Ort mit Leben gefüllt wird und die Attraktivität unserer Kommunen stärkt.

Die Stadt Bamberg, die seit über 40 Jahren mit Mitteln der Städtebauförderung unterstützt wird, stellt zum 11. Mai vier verschiedene Projekte vor. Dazu gehören die BasKIDhall, das ehemalige Kloster St. Michael, das erlebnispädagogische Kompetenzzentrum Wolfsschlucht sowie die „KulturGärtnerei“, die im Oktober dieses Jahres fertiggestellt sein soll.
Die Stadt Forchheim hat unter anderem bereits mit über 6,7 Mio. Euro für ihr Stadtzentrum sowie im Forchheimer Norden mit 2,3 Mio. Euro von der Städtebauförderung profitiert. Auch die Gemeinden Burgebrach, Effeltrich, Eggolsheim, Hallstadt, Hirschaid, Neunkirchen am Brand, Pettstadt, Pommersfelden, Schlüsselfeld, Stegaurach und Strullendorf konnten mit den Fördermitteln vor allem ihre Ortskerne sanieren und entwickeln. Mehr lesen