100 Jahre Arbeitsgemeinschaft für Bildung

20. Oktober 2019

  • „SPD ist der Motor guter Bildungspolitik“
  • Willy-Brandt-Medaille für Marion Winter
  • Wechsel an der Spitze zum Jubiläum
  • Herbert Lohmeyer neuer Vorsitzender

100 Jahre Arbeitsgemeinschaft für Bildung (AfB) der SPD in Bayern – Mit einem kleinen Festakt wurde das runde Jubiläum auf der Landeskonferenz der AfB am Samstag, den 19.10.19, in Nürnberg begangen. Die Landesvorsitzende der BayernSPD Natascha Kohnen dazu: Mehr lesen

„Die Nominierten des Deutschen Kita-Preises 2020 stehen fest und wir freuen uns, Ihnen mitzuteilen, dass ein Bündnis aus Bamberg zu den 15 Nominierten der Kategorie „Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres“ gehört“: Diese freudige Nachricht erreichte die Verantwortlichen der Initiative „Aus der Gereuth für die Gereuth“ mit dem Kindergarten St. Gisela und iSo e.V. vor wenigen Tagen. Sie hat sich gegen 1.500 Bewerber aus ganz Deutschland durchgesetzt. 

„Das ist für uns schon mal ein Wahnsinns-Erfolg“, so die Kindergartenleiterin des Kindergartens St. Gisela, Nadja Heinbuch. „Ich freue mich riesig, dass ein Fokus auf unserer Zusammenarbeit im Bündnis mit iSo e.V. (innovative Sozialarbeit e.V.) liegt und die wichtige Arbeit, die wir in unserem Arbeitsalltag zusätzlich leisten, so wertgeschätzt wird." Mehr lesen

„Die Nominierten des Deutschen Kita-Preises 2020 stehen fest und wir freuen uns, Ihnen mitzuteilen, dass ein Bündnis aus Bamberg zu den 15 Nominierten der Kategorie „Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres“ gehört“: Diese freudige Nachricht erreichte die Verantwortlichen der Initiative „Aus der Gereuth für die Gereuth“ mit dem Kindergarten St. Gisela und iSo e.V. vor wenigen Tagen. Sie hat sich gegen 1.500 Bewerber aus ganz Deutschland durchgesetzt.

„Das ist für uns schon mal ein Wahnsinns-Erfolg“, so die Kindergartenleiterin des Kindergartens St. Gisela, Nadja Heinbuch. „Ich freue mich riesig, dass ein Fokus auf unserer Zusammenarbeit im Bündnis mit iSo e.V. (innovative Sozialarbeit e.V.) liegt und die wichtige Arbeit, die wir in unserem Arbeitsalltag zusätzlich leisten, so wertgeschätzt wird.””Durch die Nominierung bekommt der Stadtteil Gereuth viel positive Aufmerksamkeit. Diese lässt uns hoffen, noch mehr Bewohner für unser Bündnis zu begeistern und ins Boot zu holen“, ergänzt Janna Wolf von iSo e.V. Mehr lesen

Mautdebakel – Kohnen: „Scheuer trägt die volle Verantwortung!“

16. Oktober 2019

  • Schwindender Rückhalt für Bundesverkehrsminister
  • Schaden für Bürgerinnen und Bürger

Mit einem durchschaubaren Ablenkungsmanöver versucht die CSU, ihren angeschlagenen Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer aus der Schusslinie zu nehmen. Scheuer habe den vollen Rückhalt der CSU, so Parteichef Markus Söder heute im Münchner Merkur. Wörtlich sagte Söder zur Maut-Pannenserie über Scheuer: „Er kann nun wirklich nichts dafür.“ Die stellvertretende Bundesvorsitzende und Landesvorsitzende der BayernSPD Natascha Kohnen dazu: Mehr lesen

Volksbegehren Mietenstopp gestartet

09. Oktober 2019

  • Kohnen: „Wir brauchen eine Atempause“
  • Für besseren Mieterschutz
  • 25.000 Unterschriften im ersten Schritt nötig

Wohnen muss bezahlbar bleiben! Deshalb hat die BayernSPD im Bündnis mit der SPD München, dem Mieterverein München e.V sowie weiteren Partnern das Volksbegehren „6-Jahre-Mietenstopp“ gestartet. In einem ersten Schritt sind 25.000 Unterschriften nötig. Die Landesvorsitzende der BayernSPD Natascha Kohnen sagte bei der Pressekonferenz des Bündnisses am Mittwochvormittag in München: Mehr lesen

Landtagsfahrt mit Klaus Adelt

Auf Einladung unseres Betreuungsabgeordneten Klaus Adelt, reiste gestern eine Gruppe wackerer Genoss*innen aus dem Landkreis Forchheim in das ferne München, die Hauptstadt Bayerns. Dem Freistaat, dem wir „Beutebayern“ seit 1806 unfreiwillig angehören. Dieser Freistaat wurde von der CSU erfunden und gegründet — behaupten die zumindest, wie wir alle wissen war die Gründer des Freistaates Bayern natürlich der Sozi Kurt Eisner. Hätte er den Franken damals die Freiheit geschenkt, hätte er jetzt 4 Millionen Menschen die ihn sicher verehren würden, aber dazu kam es leider nicht und so wurde er halt von den undankbaren Bayern vergessern. Zurück zur Münchenfahrt, selbstverständlich waren da auch einige Forchheimer Jusos dabei .

Schlaftrunken machten wir uns also um 7 Uhr auf den Weg gen München. Nach einer Vollbremsung des Busfahrers waren alle geweckt und einige auch mit ein wenig Quittensekt durchnässt worden. In München wurden wir dann von Klaus am Maximilianeum empfangen. Mit der U-Bahn ging es auch gleich zur politischen Bild… ähm zum Oktoberfest. Um 10 Uhr herrschte noch weitestgehend Leere auf der Theresien“wiese“ und so führte uns Klaus über das Wiesngelände. Beim Rundgang lernten wir einiges über die Fahrgeschäfte und die Verbindungen der Wittelsbacher nach Griechenland. Otto I. von Griechenland war gebürtiger Wittelsbacher und Bayer, unter anderem brachte das Bier mit nach Griechenland. In Andenken an ihn gab es für die Gruppe scharfe Bratwürste mit Zaziki und Frühlingszwiebeln (gespendet von Klaus). Manche Anwärterin auf das Weilersbacher Bürgermeisterabend verwandelte sich bei Genuß des Würstchens in einen feuerspeienden Drachen. Anschließend besuchten wir in einen Biergarten und die erste und einzige Maß des Tages floss durch die oberfränkischen Kehlen. Mehr lesen

Schluss mit Lohndumping in Bayern

02. Oktober 2019

  • Für ein Tariftreue- und Vergabegesetz
  • Kohnen: “Ein starker Sozialstaat garantiert Tariflöhne!”

Dreieinhalb Milliarden Euro Lohn- und Gehalt – Auf diese Summe müssen die Beschäftigten in Bayern jedes Jahr verzichten. Der Grund: Nur die Hälfte der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Freistaat kassiert Tariflöhne. Das geht aus den jüngsten Berechnungen des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) hervor. Mehr lesen

Sie kommen in Notlagen, bei Hochwasser, Sturm oder Schneemassen. Bei der sprichwörtlichen Katastrophe rücken sie mit ihrem Equipment an und helfen, wo nötig. Um ihre Fähigkeiten vorzustellen, präsentierten sich rund 400 ehren- und hauptamtliche THW-Vertreterinnen und -Vertreter aus ganz Deutschland den Mitgliedern des Bundestages in Berlin. Mit dabei auch das THW Forchheim und als treuer Unterstützer der Bamberg-Forchheimer Bundestagsabgeordnete Andreas Schwarz.

Unter dem Motto „MdB trifft THW – Sicherheit im Blick“ informierte das THW unter anderem über das ehrenamtliche Engagement im THW und seine neue Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung. An interaktiver Stationen lernten die Abgeordneten die Einsatzbereiche des THW kennen. Insbesondere informierten THW-Helferinnen und -Helfer in der neu konzipierten Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung über ihre Kompetenzen, darüber Kommunikationsnetze mit Strom zu versorgen sowie darüber, wie es gelingen kann, weitere kritische Infrastrukturen in Deutschland aufrecht zu erhalten. Mehr lesen

Wir sind dran: Themenforum Umwelt in Nürnberg

25. September 2019

  • Ernst Ulrich von Weizsäcker am 2. Oktober zu Gast
  • Presseeinladung zur Vortrags- und Diskussionsveranstaltung

Wir sind dran: Das Themenforum “Umwelt und Nachhaltigkeit” der BayernSPD nimmt offiziell am 2. Oktober die Arbeit auf. Zur Auftaktveranstaltung ab 19 Uhr in Nürnberg sind zwei profilierte Gäste am Start. Mehr lesen

Wer hat Lust auf einen gemütlichen Grillabend mit MdB Andreas Schwarz und dem SPD-Fraktionsvorsitzenden Jonas Merzbacher? 

„Wir sind ab sofort im Landkreis Bamberg unterwegs und haben Bratwürste im Gepäck. Wer möchte, lädt uns zu sich nach Hause ein. Während Sie die Bratwürste grillen, unterhalten wir uns über die Probleme in unserer Republik, die Ideen für unsere Region und Ihre persönlichen Baustellen“, erläutert Andreas Schwarz die Idee hinter der Aktion.  Mehr lesen